Segment Corporate Center

Steuerung von Prozessen und Risiken

Das Corporate Center umfasst die Divisionen Group COO, Group CFO und Group CEO. Es unterstützt unsere marktorientierten Divisionen Retail & Corporate Banking, Private Banking und Institutional Clients bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten und Strategie. Im Corporate Center sind die Funktionen Kommunikation, Marketing, Personal, Finanzen, Risiko- und Kreditmanagement, IT, Handel, Wertschriftenverwaltung und Zahlungsverkehr, Corporate Development und Einkaufsmanagement sowie Legal und Compliance zusammengefasst. Das Ergebnis der eigenen Finanzanlagen, der Strukturbeitrag aus dem Kundenzinsgeschäft, der Erfolg aus Geldmarktgeschäften und aus Zinsabsicherung werden im Corporate Center ausgewiesen.

In der Gruppenleitung trugen Group CEO Roland Matt, Group CFO Christoph Reich und Group COO Kurt Mäder im ersten Halbjahr 2013 die Verantwortung für das Geschäftssegment.

Segmentergebnis

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft nach Wertberichtigungen für Kreditrisiken ging um 60.4 Prozent auf CHF 14.8 Mio. (30. Juni 2012: CHF 37.3 Mio.) zurück, der Erfolg aus dem Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft entsprach mit CHF minus 1.1 Mio. im Wesentlichen dem Erfolg aus dem Vorjahr mit CHF minus 1.0 Mio. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft betrug CHF 29.8 Mio. (30. Juni 2012: 0.8 Mio.), das entspricht einem Plus von CHF 29.0 Mio. Dies, da der Erfolg aus Zinssatzswaps von minus CHF 9.1 Mio. per 30. Juni 2012 auf plus CHF 28.2 Mio. per 30. Juni 2013 zunahm.

Aus der Entwicklung der eigenen, zum Fair Value bewerteten Finanzanlagen der LLB-Gruppe resultierte ein Erfolg von CHF 4.1 Mio. (30. Juni 2012: CHF 22.1 Mio.), das sind 81.5 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode.

Der Geschäftsertrag verringerte sich um 22.9 Prozent auf CHF 49.5 Mio. (30. Juni 2012: CHF 64.2 Mio.). Der Geschäftsaufwand nahm um 15.0 Prozent auf CHF 28.0 Mio. (30. Juni 2012: CHF 24.4 Mio.) zu. Dies ist vor allem auf die ausserordentliche Abschreibung auf Geschäftsliegenschaften der LLB (Schweiz) AG im Zusammenhang mit der Schliessung der LLB (Schweiz) AG in Höhe von CHF 9.6 Mio. zurückzuführen. Ausserdem war der Personalaufwand im Vorjahr durch den einmaligen Effekt aus dem Primatwechsel der Personalvorsorgestiftung positiv beeinflusst.

Insgesamt beträgt das Segmentergebnis vor Steuern CHF 21.4 Mio. gegenüber einem um 46.2 Prozent höheren Semesterergebnis im Vorjahr von CHF 39.8 Mio.

Segmentrechnung

 

(XLS:)

 

 

 

 

in Tausend CHF

1. Sem. 2013

1. Sem. 2012*

+/– %

*

Vergleichsperiode wurde in Übereinstimmung mit IAS 19 (überarbeitet) angepasst.

Erfolg Zinsengeschäft

14'780

37'392

–60.5

Wertberichtigung für Kreditrisiken

0

–83

 

Erfolg Zinsengeschäft nach Wertberichtigungen für Kreditrisiken

14'780

37'309

–60.4

Erfolg Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft

–1'049

–1'015

3.3

Erfolg Handelsgeschäft

29'782

783

 

Erfolg aus Finanzanlagen, erfolgswirksam zum Fair Value bewertet

4'089

22'050

–81.5

Anteil am Erfolg an assoziierten Unternehmen

8

4

100.0

Übriger Erfolg

1'854

5'061

–63.4

Total Geschäftsertrag

49'464

64'192

–22.9

Personalaufwand

–40'543

–34'061

19.0

Sachaufwand

–27'353

–33'659

–18.7

Abschreibungen und Amortisationen auf dem Anlagevermögen

–25'559

–13'551

88.6

Dienstleistungen (von) / an andere(n)
Segmente(n)

65'419

56'890

15.0

Total Geschäftsaufwand

–28'036

–24'381

15.0

Segmentergebnis vor Steuern

21'428

39'811

–46.2

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

30.06.2013

31.12.2012

+/– %

Personalbestand (teilzeitbereinigt, in Stellen)

417

440

–5.1

nach oben