Segment Institutional Clients

Intermediär- / Fondsgeschäft, Asset Management

Die Division Institutional Clients umfasst das Intermediär- und Fondsgeschäft sowie die Bereiche Asset Management und Fund Services der LLB-Gruppe. Wir konzentrieren uns auf professionelle Anleger und Finanzintermediäre. Für unsere umfassenden Dienstleistungen können wir auf das Expertenwissen innerhalb der Gruppe zugreifen. Wir sind einer der drei grössten Anbieter von Fondsdienstleistungen in Liechtenstein und liefern anspruchsvollen institutionellen Kunden effiziente Lösungen aus einer Hand. So unterstützen wir Fondsmanager bei der Konzipierung und Umsetzung traditioneller und alternativer Investmentfonds. Wir spielen als Depotbank eine wichtige Rolle. Unser Fokus liegt auf den Märkten Liechtenstein und Schweiz.

In der Gruppenleitung trug Urs Müller im ersten Halbjahr 2013 die Verantwortung für das Geschäftssegment.

Segmentergebnis

Im Geschäftssegment Institutional Clients lag der Netto-Neugeld-Zufluss im ersten Halbjahr 2013 bei CHF 76 Mio. Institutional Clients verwaltete per 30. Juni 2013 Kundenvermögen in Höhe von CHF 25.9 Mia., was gegenüber 31. Dezember 2012 (CHF 24.9 Mia.) einem Plus von 4.2 Prozent entspricht.

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft nach Wertberichtigungen für Kreditrisiken stieg um 63.0 Prozent auf CHF 6.7 Mio. (30. Juni 2012: CHF 4.1 Mio.). Der Erfolg aus dem Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft erhöhte sich um 3.5 Prozent auf CHF 51.5 Mio. (30. Juni 2012: CHF 49.8 Mio.). Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft nahm um CHF 3.2 Mio. auf CHF 4.8 Mio. (30. Juni 2012: CHF 1.6 Mio.) zu. Verbuchte Wertveränderungen der Kaufpreisverbindlichkeiten aus Akquisitionen resultierten in einem übrigen Erfolg in Höhe von CHF 55.8 Mio., was wesentlich zum Geschäftsertrag von CHF 118.7 Mio. (30. Juni 2012: CHF 55.5 Mio.) beitrug.

Der Geschäftsaufwand stieg um 206.2 Prozent auf CHF 148.8 Mio. (30. Juni 2012: CHF 48.6 Mio.), wobei Sonderfaktoren (Rückstellungen für US-Risiken und Goodwill-Wertberichtigung) den Sachaufwand belasteten. Die Cost-Income-Ratio betrug 91.7 Prozent (30. Juni 2012: 71.5 %).

Das Segmentergebnis vor Steuern nahm auf minus CHF 30.1 Mio. ab (30. Juni 2012: CHF 6.9 Mio.).

Segmentrechnung

 

(XLS:)

 

 

 

 

in Tausend CHF

1. Sem. 2013

1. Sem. 2012*

+/– %

*

Vergleichsperiode wurde in Übereinstimmung mit IAS 19 (überarbeitet) angepasst.

**

Geschäftsaufwand (ohne Rückstellungen für Rechts-und Prozessrisiken, Wertberichtigung aus zur Veräusserung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Wertberichtigung aus Goodwill) im Verhältnis zum Geschäftsertrag (ohne Wertberichtigung für Kreditrisiken und Wertveränderungen der Kaufpreisverbindlichkeiten aus Akquisitionen).

***

Geschäftsertrag ohne Wertberichtigungen für Kreditrisiken zum durchschnittlichen Geschäftsvolumen.

Erfolg Zinsengeschäft

6'026

6'288

–4.2

Wertberichtigung für Kreditrisiken

700

–2'161

 

Erfolg Zinsengeschäft nach Wertberichtigungen für Kreditrisiken

6'726

4'127

63.0

Erfolg Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft

51'482

49'755

3.5

Erfolg Handelsgeschäft

4'760

1'580

201.3

Übriger Erfolg

55'750

0

 

Total Geschäftsertrag

118'718

55'462

114.1

Personalaufwand

–20'376

–17'118

19.0

Sachaufwand

–97'823

–7'537

 

Abschreibungen und Amortisationen auf dem Anlagevermögen

–7'882

–4'179

88.6

Dienstleistungen (von) / an andere(n)
Segmente(n)

–22'717

–19'755

15.0

Total Geschäftsaufwand

–148'798

–48'589

206.2

Segmentergebnis vor Steuern

–30'080

6'873

 

 

 

 

 

Kennzahlen

 

 

 

Netto-Neugeld-Zufluss / -Abfluss (in Millionen CHF)

76

 

 

Wachstum Netto-Neugeld-Zufluss / -Abfluss (in Prozent)

0.3

 

 

Cost-Income-Ratio (in Prozent)**

91.7

71.5

 

Bruttomarge (in Basispunkten)***

48.1

44.3

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

30.06.2013

31.12.2012

+/– %

Geschäftsvolumen (in Millionen CHF)

26'439

25'393

4.1

Kundenvermögen (in Millionen CHF)

25'908

24'861

4.2

Personalbestand (teilzeitbereinigt, in Stellen)

207

223

–7.2

nach oben